Robu 2
Ronneburg, 01.-07.07.2019-
100 junge MusikerInnen reisten am ersten Ferientag der hessischen Sommerfreien zur 33. Ronneburgfreizeit an. Erwartet wurden diese schon von einem 8-köpfigen Betreuerteam und den zwei Dirigenten Michael Meininger und Andreas Weismantel.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Vorsitzende der LMJ Sabrina Berktold und dem Präsidenten des Hessischen Musikverbandes Christoph Degen ging auch schon gleich die erste Probe los. Die Stückauswahl wurde neugierig angeschaut und auch schon angespielt, um einen ersten Eindruck vom Programm zu bekommen. Abends wurde sich dann erst mal Kennengelernt, erst mal jeweils in den 4 Häusern und dann nochmal in der großen Runde mit allen zusammen.

Die nächsten zwei Tage wurde viel geprobt, es fanden auch Satzproben statt, um schwierige Stellen nochmal im Detail durchgehen zu können. Auch Zeit zum individuellen Üben wurde den MusikerInnen gegeben. Abends konnte sich dann sportlich betätigt werden entweder im Schwimmbad oder auch auf dem Volleyball sowie auf dem Fußballplatz.

Am Donnerstag gab es dann eine besondere Aufgabe für die TeilnehmerInnen. In zusammengewürfelten Gruppen musste ein Plakat gestaltet werden. Die Fragestellungen waren in den jeweiligen Gruppen unterschiedlich. So ging es um Fragen wie, was macht die Ronneburgfreizeit so besonders? , Warum spiele ich mein Instrument oder wie kann ich mich im Musikverein/-verband engagieren? Rauskamen tolle und kreative Plakate, die dann am Abschlusskonzert ausgestellt wurden. Danach ging es zum gemütlichen Teil über. Es wurde gegrillt und auch ehemalige TeilnehmerInnen der Freizeit kamen vorbei. Es wurde auch trotz der vielen Proben noch musiziert und auch Fußball und Volleyball wurde gespielt.

Am Samstag gab es dann noch ein weiteres Highlight, die jährliche Registerparade. Hier bereitet jedes Instrumentenregister ein kleines Spiel, eine Aktion oder Ähnliches vor, was dann auf einem bunten Abend präsentiert wird. Aufgrund von schlechtem Wetter musste das ganze zwar nach drinnen verlegt werden, aber trotzdem hatten alle jede Menge Spaß.

Dann war auch schon wieder Sonntag. An diesem Tag findet immer das große Abschlusskonzert in der Klosterberghalle Langenselbold statt. Vor fast 300 Zuschauern präsentierte das 33. Ronneburgorchester ein großartiges Abschlusskonzert unter anderem mit den Highlights aus der Filmmusik von Avatar, die „New Baroque Suite“, „Don´t stop me now“ von Queen uvm.

Ein weiteres Highlight war die Ehrung des ehemaligen Vorsitzenden der LMJ Christoph Heuser durch die neue Vorsitzende Sabrina Berktold und dem Präsidenten des HMV Christoph Degen. Er wurde für seine 10 jährige Vorstandstätigkeit bei der LMJ ausgezeichnet.

Nach dem erfolgreichen Abschlusskonzert ging es dann am darauffolgenden Freitag auf Konzertreise nach Lübeck. Schon am selben Tag wurde der erste Auftritt gespielt. Es gab einen Zwischenstopp in Hamburg, wo das Orchester im Musikpavillion von Planten und Blomen das Konzertprogramm präsentierte. Danach ging es direkt weiter nach Lübeck. Am Samstagmorgen ging es dann Richtung Travemünde an die Strandpromenade. Bei besten Wetter wurde von einigen mutigen TeilnehmerInnen auch mal das Ostseewasser getestet. Mittags spielte das Orchester dann auf dem Sommerfest des Lionsclub Travemünde und bekam viel Applaus von dem begeisterten Zuhören. Anschließend ging es dann wieder zurück nach Lübeck, wo der nächste Auftritt geplant war. Leider musste aufgrund eines starken Regenschauers erst einmal in den Bussen verharrt werden. Doch eine Regenpause wurde genutzt, um alles auf dem Schrangen in Lübeck aufzubauen und so konnte noch ein großartiges Konzert gespielt werden. Viele Passanten verweilten auf dem Platz um dem 33. Ronneburgorchester zu lauschen. Am Sonntag gab es keinen Auftritt mehr, dafür gab es die Möglichkeit ins Marzipanmuseum zugehen oder Schiff zufahren auf der Trave. Danach wurde der Heimweg angetreten.

Ein großer Dank gilt den Dirigenten der Freizeit Michael Meininger und Andreas Weismantel sowie dem Betreuerteam: Sabrina Berktold, Sandra Höfler, Christian Höfler, Stephanie Hildenbrand, Tim Hildenbrand, Jan-Christian Röhrich, Leonardo Schütz, & Johanna Vonrhein! Und ein Dankeschön auch an die TeilnehmerInnen für die großartige Zeit mit Euch und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Text: Lisa Dörr
Foto: LMJ Team

RobuRobu 3