20180909 122405

Wiesbaden 24.-26.08. & Darmstadt 07.-09-09-2018- Die Landesmusikjugend bot auch dieses die Qualifizierung zur Jugendleitercard an zwei Wochenenden an. Acht Teilnehmer/innen fanden sich am letzten Augustwochenende in der Jugendherberge Wiesbaden ein.

Bei der Jugendleiterschulung bekommen die Teilnehmer durch verschiedene Themenbausteine wichtige Kenntnisse für ihre Arbeit in den Vereinen mit Kindern und Jugendlichen vermittelt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Dozentin Lisa Dörr stand der Freitag Abend ganz unter dem Motto gegenseitiges Kennenlernen, was durch verschiedene Spiele durchgeführt wurde. Auch Erwartungen undWünsche an die Schulung wurden ausgetauscht.

Am nächsten Tag ging es dann weiter mit allen rechtlichen Fragen, die die Jugendarbeit betreffen. So beschäftigten sich die Teilnehmer mit den Themen Aufsichtspflicht und Haftung, dem Jugendschutzgesetz, dem Sexualstrafrecht und erfuhren alles zum Thema Kindeswohlgefährdung.

Am nächsten Tag wurde eine Ferienfreizeit in Kleingruppen geplant.

Diese führte entweder auf einen Zeltplatz oder in eine Jugendherberge. Dies zählt zum Baustein Organisation und Planung. Es musste der Teilnehmerbeitrag ermittelt werden sowie ein Wochenprogramm. Der Tag, der An- und Abreise mussten detailliert geplant werden. Am Ende kamen zwei tolle und sehr unterschiedliche Freizeiten raus und wurden der anderen Gruppen vorgestellt. Damit endete auch schon das erste Wochenende.

Im September trafen sich dann alle Teilnehmer/innen wieder. Diesmal ging es nach Darmstadt. Das Besondere war, das die Gruppe diesmal nicht in einer Jugendherberge wohnte, sondern in einem Selbstversorgerhaus. So konnten die Erkenntnisse aus dem Planspiel vom letzten Mal praktisch umgesetzt werden. Am Freitagnachmittag musste dann erstmal selbst im nahegelegenen Supermarkt zusammen eingekauft werden. Anschließenden gab es die erste Themeneinheit zu Entwicklungsprozessen und Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen.Dann konnten alle zusammen das Abendessen zubereiten.

Am nächsten Tag wurde sich vormittags mit Gruppenpädagogik beschäftigt. Am Nachmittag war das Thema Spielepädagogik dran. Nach einer kurzen Einführung wurde das Thema praktisch angegangen und jeder Teilnehmer stellte ein Spiel vor.

Am Sonntag wurde sich dann noch mit Rolle und Selbstverständnis eines Jugendleiters beschäftigt. Hier wurde beispielsweise ein "perfekter

Jugendleiter auf Plakaten erarbeitet. Am Ende der Schulung war das Feedback von den Teilnehmern sehr positiv und sie konnten einiges für Ihre Arbeit im Verein mitnehmen. Auch die Erfahrung in einem Selbstversorgerhaus war für viele spannend und hat den Zusammenhalt in der Gruppe zudem gestärkt.

Text: Lisa Dörr

Foto: LMJ Team